30 Tage Veggie - Avocado Green oder wenn's mittags schnell gehen muss

Avocadobrot; Avocado Green; 30 Tage Veggie; PassionProjects; 30 day projects; 30 Tage Projekte; Veggie Month; live4happiness2day; bloggingforinspiration

 

Ich bin verliebt in meine neueste Mittagsentdeckung. Für wenn man mal keine Lust auf Kantine oder Imbissbude hat. Schnell, einfach, gesund, lecker, vielseitig...großartig!


Okay, für einige wird das jetzt nichts Besonderes sein, aber das Thema Avocado habe ich erst kürzlich für mich wiederentdeckt. Und ich bin total begeistert.

 

Früher war Avocado für mich nicht viel mehr als eine Sushizutat, vielleicht wäre mir bei dem Stichwort auch noch Guacamole eingefallen. In den letzten Monaten tauchten in meinen Instagram- und Pinterest-Feeds aber immer öfter Bilder mit diesen unheimlich verführerisch aussehenden Broten auf.

 

Das musste dann natürlich mal getestet werden, und mittlerweile bin ich Fan.

 

Warum das so großartig ist?

  • Superschnell: In weniger als fünf Minuten gemacht.
  • Superlecker: Frisch und macht satt ohne Mittagstief.
  • Supereinfach: Keine großen Kochkünste nötig, selbst in der kleinsten Teeküche machbar.
  • Supervielseitig: Leicht mit allen möglichen Zutaten kombinierbar.
  • Supergesund: ungesättigte Fettsäuren, unzählige Vitamine und Mineralien = Superfood.

Gerade mittags im Büro also genau das richtige, insbesondere wenn man einen vollgepackten Tag hat und die Kantine ggf. auch nicht so viel hergibt.

 

Am liebsten mache ich mir große Spalten Avocado mit frischem Krustenbrot und einer würzigen Schicht Frischkäse. Besonders lecker sind die hausgemachten Frischkäsesorten von der Supermarkt-Theke meines Vertrauens - derzeitige Lieblingsvariante: Tomate-Rucola. Aber auch im Kühlregal gibt es jede Menge großartige Sorten, die den Broten Abwechslung geben. Und natürlich kann man auch selbst noch kreativer werden: Kresse, Ei, eingelegte Paprika, Gemüseaufstrich - geht alles.  

 

Musen oder schneiden?

 

Es gibt auch viele Fans der gemusten Variante. Ich finde persönlich aber die Konsistenz einfach geschnittener Spalten besser und dann kommen die verschiedenen Grüntöne auch viel schöner zur Geltung. Das Auge isst ja schließlich mit.

 

Was auf den Bildern zu sehen ist:

1/2/3 - Lieblingsvariante zu Hause am Küchentisch mit Tomate-Rucola-Frischkäse und Krustenbrot

4 - Bürovariante am Schreibtisch mit Meersalz-Frischkäse und Eiweißbrot

 

Gibt es da draußen noch mehr Avocadobrot-Fans? Welche Varianten mögt ihr am liebsten? Ich freue mich über Kommentare und Tipps!

SHARE THE LOVE

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Enja (Sonntag, 17 Januar 2016 22:56)

    Hab ich auch gerade erst für mich entdeckt...;) und liebe es! Auf glutenfreiem Toastbrot mit Limettensaft und kleinen Tomaten..ein Traum!