Moving Moments - Sich beim Staunen ertappen

Moving Moments; Umzugschaos; Umziehen; Moving; Umzugsmomente; Umzugsstress; live4happiness2day; bloggingforinspiration; Staunen

 

In den letzten zwei Wochen haben wir einen klitzekleinen Gang zurückgeschaltet...zumindest was die Auspack-/ Einräum-/ Montier-Action betrifft, die die erste Maihälfte so dominiert hat. Mal abgesehen vom normalen Arbeitsalltag hieß das: wieder Zeit für Freunde und Familie, Ausschlafen, richtig Frühstücken, Kochen, den Gedanken Raum geben...


Die alte Wohnung haben wir vor ein paar Tagen an die neuen Mieter übergeben und der Wohnbereich im neuen Heim ist soweit eingerichtet, dass man darin Zeit verbringen und das Chaos in den anderen Räumen schon mal vergessen mag. Zwei wichtige Meilensteine sind also geschafft und damit wurde es auch Zeit, in einen etwas entspannteren Gang zu schalten. 

 

Das fühlte sich zunächst komisch und irgendwie unangemessen an ("schließlich ist noch so viel zu tun!!!") - ein klares Zeichen bei mir, dass ich es zuvor womöglich mal wieder übertrieben habe...Aber das ist nochmal ein anderes Thema...

 

Heute geht es um das Staunen und die Dankbarkeit. Für die kleinen und großen Dinge.

 

Neulich ertappte ich mich dabei, wie ich völlig erschöpft und still auf dem Sofa saß und mich bestimmt zehn Minuten einfach nur staunend umsah. Dass das wirklich unser neues Wohnzimmer ist. Dass das Bücherregal tatsächlich so toll aussieht wie wir es uns gedacht haben. Dass sich durch die offene Balkontür der Sommer mit einem lauen Lüftchen ankündigt. Dass ich den Blick aus dem Fenster über die Dächer Altonas schon jetzt liebe. Dass die Küche so gut zu uns passt, dass ich sie so schön finde, und dass ich mich so sehr über so etwas freue. Dass sich das so zu Hause anfühlt. 

 

Und dann die Dankbarkeit. Für den Weg, der mich hierher gebracht hat. Für frische Erdbeeren und feierliches Spargel-Kochen. Für spontane Auszeiten. Für ein ausgedehntes Frühstück mit einer alten Freundin. Für das Gefühl, wenn ein gerade angebrachtes Regal den Raum komplett macht. Für gemeinsames Am-Küchenfenster-Stehen-und-Rausgucken. Für getroffene Entscheidungen. 

 

Hier noch ein paar Moving Moments aus den letzten Tagen: 

Nostalgie beim Auspacken, Herdtest, Erdbeerfrühstück, Glasverliebtheit und #sundaysareforwaffles

 

Und auch mal wieder raus zum Entdecken: 

SHARE THE LOVE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0