Die Bücher meiner Leute - Die Liste der vergessenen Wünsche

Die Liste der vergessenen Wünsche; Robin Gold; Die Bücher meiner Leute; live4happiness2day; bloggingforinspiration; Passion Projects

 

Die Bücher meiner Leute ist nach wie vor ein Herzensprojekt und auf meiner persönlichen Bucket List möglicherweise sogar eines der wichtigsten. Vielleicht tue ich mich deshalb auch in turbulenten Zeiten so schwer, richtig dran zu bleiben. Es ist mitunter leichter, sich vom Alltag ablenken zu lassen - gerade wenn man denkt, dass einem etwas so wichtig und deshalb nichts weniger als Perfektion gerade akzeptabel ist. Aber ich will mich ja auch in Pragmatismus üben, daher geht es jetzt mit der zweiten Buchvorstellung weiter: Zum Endlich-Weitermachen passt Die Liste der vergessenen Wünsche mit seiner lebensbejahenden Botschaft besonders gut, denn letztlich will das Leben gelebt und Herzensprojekte wollen umgesetzt werden...


Auf den ersten Blick

 

Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold spricht mich mit dem schön illustrierten Cover an - leicht und verträumt mit dem Heißluftballon, der womöglich für die vergessenen, abenteuerlichen Träume steht. Nach dem ersten Blick auf den Klappentext vermute ich eine romantische, vorhersehbare Liebesgeschichte mit typischem Herzschmerz-Auf-und-Ab. Aber die Idee von der alten Wunschliste aus Kindheitstagen finde ich interessant. 

 

Worum geht’s?

 

Um Clara Black, die mit dem Verlust ihres verstorbenen Verlobten umgehen muss und sich ihren Weg zurück ins Leben sucht. Um den inneren Kampf zwischen Trauer und Loyalität auf der einen und Lebensfreude und Neuanfängen auf der anderen Seite. Um vergessene Kindheitswünsche und wie diese einen Weg zurück ins Leben weisen können.

 

Clara zieht sich nach dem Tod ihres Verlobten aus ihrem Leben zurück und quartiert sich bei ihrer Mutter ein. Sie weiß nichts mit sich anzufangen, bis sie auf ein Paket von ihrer Geschichtslehrerin aus der fünften Klasse stößt: Eine Zeitkapsel mit einer bunten Wunschliste, die sie als Zehnjährige verfasst hat und die sie nun nicht mehr loslässt. Die Liste enthält Dinge, die sie damals machen / erleben wollte, bevor sie 35 wird - das Alter, in dem ihr Vater verstorben war und das sie deshalb als Kind für einen natürlichen Todeszeitpunkt hielt. Als der Zufall ihr die Gelegenheit bietet, einen dieser Wünsche in die Tat umzusetzen, beschließt sie, die gesamte Liste abzuarbeiten. Sie hat nur noch wenige Monate bis zu ihrer selbstgesetzten Deadline und erlebt, wie ihre Kindheitswünsche zum Rettungsanker werden und ihr den Weg für einen Neubeginn - natürlich auch in der Liebe, schließlich ist es eine Love Story - ermöglichen. 

 

Was hat es in mir ausgelöst?

  • Auf den ersten Seiten: „Ok, das wird leichte, wohlige Unterhaltung. Auch mal gut." 
  • Nach ein paar Kapiteln: „Ein bisschen kitschig, ein bisschen vorhersehbar, aber eine nette Geschichte.“
  • Ein paar Tage nach dem Lesen: „Leichte Lektüre, ab und an etwas rosarot, aber die Idee ist schön.“ 

Ich brauche definitiv nicht ständig anspruchsvolle Literatur (was auch immer das sein mag), um glücklich zu lesen. Manchmal braucht es einfach leichte Unterhaltung, Wohlfühl-Faktor, eine schöne Liebesgeschichte. Und das ist Die Liste der vergessenen Wünsche in jedem Fall. Das Buch liest sich super-schnell, man fiebert mit Clara mit und ist gespannt, wie sie ihre Liste abarbeiten wird, in wen sie sich neu verlieben wird (muss ja!) und ob das wohl gut geht. An der ein oder anderen Stelle fragt man sich, in welcher Welt sie lebt: Welcher Arbeitgeber gibt einem einfach monatelang frei, um sich vom Verlust des Partners zu erholen? Aber wenn man darüber hinwegsieht, ist es eine wohlige Geschichte über den Wert von Kindheitsträumen, über Neuanfänge, zweite Chancen und Lebenslust. 

 

Besonders die Idee von der Zeitkapsel lässt mich - auch jetzt, einige Monate nach dem Lesen - nicht los. Natürlich ist nicht alles, was Clara mit zehn Jahren niedergeschrieben hat, realistisch oder erreichbar. Einige Wünsche sind auch mit der verstrichenen Zeit weniger relevant geworden. Nichtsdestotrotz verraten sie viel über die Werte und Vorstellungen, die sie auch schon mit jungen Jahren hatte. Und sie zeigen ihr, was ihr auch heute noch wichtig ist. Sie führen sie mitunter an ihre Grenzen, wecken ihren kindlichen Ehrgeiz und schenken ihr Zeit und wichtige Momente mit den Menschen, die sie liebt. Da wünscht man sich schnell eine eigene Zeitkapsel beim Lesen...

 

Die Umsetzung der 'Listenarbeit' im Buch fand ich auch sehr schön - Nach jedem Kapitel kann man Clara regelrecht beim Abhaken der geschafften Dinge zusehen: 

 

Die Liste der vergessenen Wünsche; Robin Gold; Die Bücher meiner Leute; live4happiness2day; bloggingforinspiration; Passion Projects

Die Liste der vergessenen Wünsche im Bücher-Gespräch

  

Meine Projekt-Mindmap kam auch in diesem Gespräch weniger zum Einsatz als ich das ursprünglich erwartet hatte.

Denn in diesem Buch ist natürlich die Idee der vergessenen Wünsche der spannendste Aspekt, verbunden mit der Frage, welche Ideen und Wünsche wohl noch in einem selbst schlummern. Und darüber haben wir dann auch fast ausschließlich diskutiert. 

 

Viele von uns fragen sich wahrscheinlich ohnehin schon zu selten, was wir uns eigentlich wirklich wünschen. Aber das besondere an der Zeitkapsel ist die kindliche Offenheit, die uns vielleicht mehr über uns selbst verrät, als wir im ersten Moment glauben. Irgendwo habe ich mal gelernt, dass wir bereits vor dem zehnten Lebensjahr die wichtigsten Züge unserer Persönlichkeit ausgebildet haben, während gleichzeitig noch relativ wenige soziale Konventionen und gesellschaftliche Erwartungen uns in unserer Sichtweise, unseren Wünschen und Ideen einschränken.  Deshalb ist der Blick zurück so faszinierend und kann besonders viel Aussagekraft haben. Was steckt im Kern in uns und welche Lehren kann ich daraus ziehen? Was haben wir von uns vergessen, im Alltagswahn der vergangenen Jahre und mit den Schicksalsschlägen, die fast jeden von uns irgendwann ereilen? Wäre es nicht toll, wenn wir alle eine Zeitkapsel hätten, die uns erste Wegweiser für diese Fragen geben könnte?

 

Wenn wir keine eigene Zeitkapsel haben, können wir dennoch versuchen, uns zu erinnern. Spielzeug und Fotos aus Kindertagen, alte Zeichnungen, Briefe, Orte,...vieles kann der Erinnerung an unser inneres Kind auf die Sprünge helfen. Oder auch einfach das Gespräch mit Eltern, Geschwistern und alten Freunden - in Erinnerungen schwelgen tun die meisten doch gern und es schweißt zusammen. :) 

 

Vielleicht ein Thema für die nächsten Weihnachtsessen? 

 

Die Liste der vergessenen Wünsche; Robin Gold; Die Bücher meiner Leute; live4happiness2day; bloggingforinspiration; Passion Projects

Habt ihr eine Zeitkapsel aus der Kindheit? Macht ihr heute das, was ihr euch damals gewünscht habt? 

Findet ihr diese Idee ebenfalls so faszinierend? 

 

Viele Fragen, die man diskutieren könnte... Ich freue mich auf eure Ideen, wenn ihr sie teilen mögt... 


MORE INSPIRATION

Life list inspiration; Bookshelf Browsing; Passion Projects; 30 day project; 30-Tage-Projekte; live4happiness2day; bloggingforinspiration

30 Tage Life List Inspiration - 

Bookshelf Browsing

 

...das Bücherregal als Inspirationsquelle für die eigene Bucket List eignet sich nicht nur für Leseratten...es gibt dem Stöbern eine neue Perspektive und schickt die Gedanken im Nu auf die Reise...

Die Bücher meiner Leute; Familie Fröhlich; Passion Projects; live4happiness2day; bloggingforinspiration

Die Bücher meiner Leute -

Familie Fröhlich

 

...wie ein 'fröhliches' Kinderbuch Emotionen von Neugier über Entsetzen und Wut bis zu Belustigung auslösen kann, was es über unsere Werte verrät und warum auch Aufreger Inspiration bieten...


SHARE THE LOVE

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Neri von Lebenslaunen (Dienstag, 13 Dezember 2016 20:52)

    Das klingt nach einem tollen Buch =) wunderschöner Blog übrigens!

    Neri von Lebenslaunen

  • #2

    Shirley von live4happiness2day (Mittwoch, 14 Dezember 2016 10:02)

    Danke dir für das liebe Kompliment. Da werde ich doch auch gleich mal bei dir stöbern! :)

  • #3

    einfach amarie (Freitag, 03 März 2017 22:33)

    Das Wünschebuch klingt interessant und kommt gleich mal auf meine Wunschliste

  • #4

    Shirley | live4happiness2day (Samstag, 04 März 2017 23:06)

    Liebe Amarie, Das freut mich, wenn ich dich dazu inspirieren konnte. Viel Freude beim Lesen. :)