Zwischen den Jahren: Stopp-Buttons fürs Leben, die unerträgliche Gleichzeitigkeit des Seins und Kalenderrituale für den Jahreswechsel

Zwischen den Jahren; Blumenliebe; Rosen; Eustoma; Lisianthus; RandomReflections; live4happiness2day; bloggingforinspiration

Ich liebe diese Zeit zwischen den Jahren, wenn man den Vorweihnachtstrubel hinter sich gelassen hat, und sich – im besten Falle beseelt von entspannten und/oder geselligen Feiertagen mit seinen Lieben – so langsam auf Silvester und das neue Jahr einstimmt. Selbst wenn man kein Freund großer Vorsätze ist und den Jahreswechsel eher nüchtern sieht…an diesen Tagen dreht sich die Welt etwas langsamer als sonst, und ich genieße es in vollen Zügen, stundenlang auf dem Sofa eingekuschelt zu lesen oder bei einer Tasse Tee die Gedanken schweifen zu lassen. 


Neulich hat Nina von Ninosy einen Blogbeitrag geschrieben, an dem ich hängengeblieben bin, weil er mir so aus der Seele spricht. Es ging um die Zeiten im Leben, in denen man sich und sein Leben in Frage stellt, grübelt und zweifelt. In denen man sich einen Stopp-Button wünscht, um alles mal anzuhalten (hier geht's zu ihrem Beitrag). 

 

"Einmal auf Pause drücken, tief durchatmen, sich umschauen, überlegen, Pro- und Kontralisten schreiben,

ein Resümee ziehen und einen Schlachtplan für die nächsten Schritte schmieden.

Gäbe es so einen Stoppknopf, müsste man sich keine Sorgen machen, dass das Leben weiterläuft, an einem vorbeiläuft.

Man würde nicht abgelenkt werden von neuen Dingen. Man hätte diese Zeit nur für sich, keinen Druck von außen." 

 

Wie schön das tatsächlich wäre. Einfach mal abtauchen ohne Zeitdruck und sich neu sortieren. Das könnten wir wahrscheinlich alle mal ganz gut gebrauchen, zumindest ab und an. Und gerade 2016 hat uns einiges zum Grübeln und Zweifeln mit auf den Weg gegeben. Von der Flüchtlingskrise über die vielen Anschläge der letzten Monate und die immer brutaleren Auseinandersetzungen in der Welt bis hin zu Wiederaufstieg und Normalisierung von Sexismus und Rassismus in vermeintlich zivilisierten Ländern...es gibt genügend Ereignisse in diesem Jahr, die das eigene Weltbild ins schwanken bringen können, oder zumindest die eigenen Prioritäten in ein neues Licht rücken. Wenn dann noch - zumindest gefühlt - so viele bekannte Persönlichkeiten wie noch nie 'vor ihrer Zeit' aus dem Leben treten, werden viele von uns nachdenklich. Wie leben wir? Wie wollen wir leben? Worauf kommt es heute noch an? Worauf können wir uns verlassen? Wer wollen wir sein? Welche Werte vertreten wir? Was, wenn morgen alles vorbei ist? Macht das (noch) Sinn, was (auch immer) wir tun? Und dann noch "die unerträgliche Gleichzeitigkeit des Seins", die die Zeit diese Woche so treffend beschrieb: 2016 als das Jahr, das uns innerlich zerreißt, denn wie sollen wir umgehen mit all den gegensätzlichen Ereignissen, Gefühlen und Zuständen? Wie stehen wir zu den fast täglich reinprasselnden, schrecklichen Nachrichten in der Welt und wie bringen wir das überein mit unserem Leben, in dem es uns eigentlich gerade ziemlich gut geht? Für 2016 hätte jeder einen Stopp-Knopf mitgeliefert bekommen sollen, definitiv. 

 

Doch auch wenn der Stopp-Button fürs Leben wahrscheinlich ein Traum bleibt - die Zeit zwischen den Jahren bietet oft genau solche Tage, an denen zumindest ein bisschen weniger Trubel um einen herumwirbelt und es ein bisschen leichter fällt, sich ein wenig Zeit zum Sich-Sortieren zu nehmen. 

In den letzten Jahren habe ich für mich eine kleine Tradition entwickelt. Zwischen den Jahren ist immer mindestens ein Tag dafür reserviert, in meinem (alten) Kalender zu blättern, die vielen kleinen und großen Ereignisse des Jahres Revue passieren zu lassen, in Erinnerungen zu schwelgen, Notizen zu machen, Ideen nachzuspüren. Ich mache letzte Eintragungen und verabschiede mich vom Jahr und von meinem Kalender, während der Kalender fürs neue Jahr daneben liegt und mit den ersten Notizen eingeweiht wird. 

 

Kalender; Planer; Ein guter Plan; Flow Diary; Flow Magazin; live4happiness2day; bloggingforinspiration; RandomReflections

Kalender-Typwechsel: 2016 verspielt und bunt, 2017 minimalistisch und gradlinig. Ich werde berichten. 

Ich mag dieses Ritual so, weil es Erinnerungen wieder aufleben lässt, in einen größeren Zusammenhang setzt und zumindest ein bisschen Klarheit schafft - für die Wünsche und Ideen, die noch schlummern und zu Plänen werden wollen. 

 

Darüber werde ich sicher nächste Woche noch mehr schreiben, aber für heute will ich euch nur noch ein paar Bilder der letzten Tage zeigen und dann geht es gleich los mit den Vorbereitungen für das Fest heute Abend. :)

 

Eukalyptus; Kerzen; Holzdeko; Schneeflocken; Weihnachtsdeko; live4happiness2day; bloggingforinspiration; RandomReflections

Frische Blumen nach Weihnachten, und ein wunderschöner Sonnenaufgang über Hamburg. 

Die beste Edgar-Card zum Jahreswechsel: 

Edgar Freecards; 2017 Vorsätze; Neujahr; Silvester; Sport; Obst; Aufstieg; live4happiness2day; bloggingforinspiration; RandomReflections

Rutscht alle gut rein in das neue Jahr, ihr Lieben!!! Und vergesst nicht, Berliner zu verputzen!

Berliner; Pfannkuchen; Neujahr; Silvester; live4happiness2day; bloggingforinspiration; RandomReflections

SHARE THE LOVE


MORE INSPIRATION

Natureinthecity; LocalLoves; Herbst in Hamburg; Hamburger Herbst; Herbst in Altona; #autumnisokay; Hamburg; Nature in the city; Local Loves; live4happiness2day; bloggingforinspiration

Nature in the city -

Herbst in Hamburg oder #autumnisokay

 

...ein Beitrag über selektive Wahrnehmung, gesellschaftliche Konventionen und vor allem über die wohlig-warmen Farben einer wunderschönen, aber oft unterschätzten Jahreszeit in Hamburg...

RandomReflections; Die Welt steht Kopf; Sprachlosigkeit; Position beziehen; live4happiness2day; bloggingforinspiration

Random Reflections -

Von der Notwendigkeit, Position zu beziehen

 

...ein Versuch, die Gedanken in meinem Kopf zu ordnen und dazu Stellung zu beziehen. Weil wir uns äußern sollten, wenn die Werte infrage gestellt werden, die uns wichtig sind...



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Neri von Lebenslaunen (Sonntag, 01 Januar 2017 12:22)

    Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches neues Jahr!

  • #2

    Shirley von live4happiness2day (Montag, 02 Januar 2017 06:51)

    Ganz lieben Dank, liebe Neri. Ich wünsche dir ebenso ein Jahr voll Inspiration und Liebe. Und natürlich Feenstaub. :)

  • #3

    Franzi (Dienstag, 03 Januar 2017 18:08)

    Es war schon ein schönes rüberrutschen! FROHES NEUES wünsch ich dir!
    Liebe Güße

  • #4

    Shirley von live4happiness2day (Mittwoch, 04 Januar 2017 13:18)

    Liebe Franzi. Danke für die lieben Wünsche. Und auf ein großartiges Blogjahr. :)